Weihnachtsmarkt 2017 in Zollstock

Mitmachprogramm mit den Wenzels. - Bild: Bronisz

Zollstock – Auch in diesem Jahr war der Zollstocker Weihnachtsmarkt gut gefüllt. Die Freunde des Zollstocker Dienstagszugs e.V. stellten ein buntes Programm zusammen. Trotz eisiger Temperaturen kamen viele Besucher. Pünktlich um 13 Uhr wurde der Weihnachtsmarkt am Samstag eröffnet und Tastenfeger Markus Nordt unterhielt die Gäste zwei Stunden.

Tastenfeger Markus Nordt. – Bild: Bronisz

Zwar gibt es in Köln schon große Weihnachtsmärkte, aber einen Weihnachtsmarkt im eigenen Veedel zu haben ist immer noch am schönsten. Neben den Imbiss-Ständen gab es wieder Stände an denen man Schmuck und Modeassesoirs, aber auch Holz- und andere Handarbeiten erwerben konnte. Zum ersten Mal mit einem Stand dabei war der Verein Zollstock-Kultur e.V. welcher auch durch die Zollstocker Kulturwochenenden bekannt wurde. Die Künstlerin Ellen Muck und Barbara Lücke wurden dann auch gleich auf der Bühne geehrt. Für die Kleinen gab es wieder ein tolles Mitmachprogramm von den Wenzels. Sie sind nicht nur in Zollstock bekannt, sondern haben noch viele andere Veranstaltungen und touren auch über die Kölner Weihnachtsmärkte. Auch bei den Sommerfesten sind „Die Wenzels“ dabei.

Der Weihnachtsmarkt war gut besucht. – Bild: Bronisz

Mit einem guten Bühnenprogramm war der Zollstocker Weihnachtsmarkt auch wieder sehr gut gelungen. Michael Siegenbruck und die Freunde des Zollstocker Dienstagszugs waren wieder mit Herzblut bei der Sache. Dass kann man übrigens auch an den Zollstocker Sommerfesten sehen von denen das nächste ja auch nicht mehr lange auf sich warten lässt.

Artikel drucken

Share This:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*