Rodenkirchen – Geplanter Verkauf von Wohnbaugrundstücken

Auch geförderter Wohnraum ist ein Kriterium. - Bild: Bronisz

Rodenkirchen – Der Rat der Stadt Köln hat im September 2016 die Art und Weise der Vermarktung größerer städtischer Wohnbaugrundstücke neu geregelt. Den Zuschlag für ein Grundstück erhält, wer das überzeugendste Konzept einreicht. Nach dieser Konzeptausschreibung werden nun – nach der „Premiere“ in Köln-Rondorf im Mai dieses Jahres – Grundstücke im dritten Bauabschnitt des Sürther Felds in Köln-Rodenkirchen vermarktet. Eines dieser Baufelder wird exklusiv für Baugruppen vorgehalten.

In den Sitzungen des Liegenschaftsausschusses am 4. Juli 2017 und des Stadtentwicklungsausschusses am 6. Juli 2017 wird die vorgesehene Grundstücksausschreibung vorgestellt (Vorlage 1616/2017 Wohnungsbaugrundstücke im Sürther Feld 3. Bauabschnitt Baufelder 1, 3 und 5 – Konzeptausschreibung). Ziel ist es, dass sich Politik und interessierte Öffentlichkeit intensiv mit dem Verwaltungsvorschlag auseinandersetzen, bevor am 19. September 2017 verbindlich über die Kriterien der Grundstücksvergabe entschieden wird. Bürgerinnen und Bürger sollen die Möglichkeit haben, eigene Ideen zu entwickeln und diese durch unmittelbare Ansprache der Mandatsträger in die politische Diskussion einzubringen.

Die offizielle Ausschreibung ist für den Herbst 2017 vorgesehen, sobald der Liegenschaftsausschuss das Konzept beschlossen hat. Das Verkaufsexposé wird im Anschluss auf der städtischen Internetseite veröffentlicht.

Sitzungsvorlage

Quelle: Pressemeldung der Stadt Köln.

Artikel drucken

Share This:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*