Rechtsextreme Demo in Köln

Köln – Erneut wird in Köln eine rechtsextreme Demo erwartet. Unter dem Motto „Ein Jahr nach dem Kölner Sex-Pogrom: Kein Vergeben, kein Vergessen!“ soll es nach dem Willen der rechtsextremen Aktivistin Ester Seitz am 7. Januar 2017 eine „Auftaktveranstaltung“ am Deutzer Bahnhof geben. Anschließend will man in die Kölner Innenstadt marschieren.

Auch der „PRO-NRW“-Vorsitzende Markus Beisicht wird vermutlich wieder Hass und Fremdenfeindlichkeit unters Volk streuen. – Bild: Bronisz

Zu dieser Veranstaltung werden angeblich auch „Redner“ aus Frankreich, Flandern und Österreich erwartet. Auch Markus Beisicht, Vorsitzender der rechtsextremen Restposten-Gruppierung „PRO NRW“, hat seine Unterstützung angekündigt, sicherlich auch, um im Fahrwasser der AFD noch hier und da einige Stimmen abstauben zu können. Dabei ist man sich auch nicht zu schade, die Opfer der Silvesterübergriffe für Hass und Fremdenfeindlichkeit zu missbrauchen.

Angesichts einer erstarkenden Rechten in Europa, -und damit auch in Deutschland-, ist es einmal mehr wichtig, dass Köln wieder ein deutliches Zeichen gegen Rechts setzt und sich quer stellt.

Artikel drucken

Share This:

1 Kommentar

  1. Habe heute eine unverlangt zugesendete E-Mail dazu bekommen (sollte wohl eine Einladung zur Veranstaltung sein).
    Allein die Wortwahl lies mich aufhorchen und ich vermutete direkt weniger Mitleid mit den Opfern als politische Taktik. Wenn irgendwer irgendjemand anderem etwas antut, dann ist das nicht OK. Aber diese Situation so zu betiteln („Sex Pogrom von Köln“) ist schon ein starkes Stück.
    Sonst reagiere ich auf SPAM ja nicht, aber jetzt dann aber doch das erste Mal ein „Auskunftsverlangen nach Bundesdatenschutzgesetz“ (T5F) eingefordert, woher DIE denn meine Mailadresse haben sowie die Aufforderung, demnächst von diesen Personen keine weiteren Mails mehr zu erhalten.
    Wenn irgendwelche Händler mich mit SPAM zumüllen, naja. Aber aus der Ecke will ich mal garkeine Mails!

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*