Neue Schutzstreifen auf dem Kalscheurer Weg

Neue Schutzstreifen auf dem Kalscheurer Weg. - Bild: Stadt Köln

Zollstock – Auf dem Kalscheurer Weg in Köln-Zollstock hat das Amt für Straßen und Verkehrstechnik eine neue Fahrbahnmarkierung aufgetragen. Die neuen Schutzstreifen für Radfahrer befinden sich auf beiden Seiten der Straße zwischen Oberer Komarweg und Kendenicher Straße.

Neue Schutzstreifen auf dem Kalscheurer Weg. - Bild: Stadt Köln
Neue Schutzstreifen auf dem Kalscheurer Weg. – Bild: Stadt Köln

Den Kalscheurer Weg als Verbindung zwischen Militärringstraße und Zollstockgürtel befahren nach Erhebungen des Amtes für Straßen und Verkehrstechnik rund 1.000 Radfahrer täglich.

Beim Kalscheurer Weg handelt es sich um eine so genannte unechte Einbahnstraße in Richtung Oberer Komarweg. In Gegenrichtung dürfen nur Linienbusse, Taxis und Radler fahren. Nach einer Sanierung der Fahrbahn wurden nun auf Wunsch der Bezirksvertretung Rodenkirchen beidseitig auf einer Länge von jeweils rund 500 Metern Schutzstreifen markiert. Die Streifen haben eine Breite von 1,45 Metern. Auf der Seite entlang des Südfriedhofs steht nun auch ein neu markierter Abschnitt von rund 1,70 Metern Breite für Fußgänger zur Verfügung. Für den Kraftfahrzeugverkehr verbleibt zwischen den beiden Fahrradschutzstreifen eine Breite von 2,80 Metern.

Von der neuen Regelung verspricht sich die Verwaltung neben der Erhöhung der Verkehrssicherheit für Radfahrer und Fußgänger eine spürbare Reduzierung der bisher festgestellten Geschwindigkeiten durch Autofahrer.

Quelle: Pressemeldung Stadt Köln

Artikel drucken

Share This: