Köln: Bürgermeister für den Frieden

Köln – Am 8. Juli 2016 hat die Stadt Köln auf dem Altermarkt vor dem Rathaus die Fahne „Bürgermeister für den Frieden“ gehisst. Damit folgte sie nun endlich zahlreichen weiteren Gemeinden und dem Ziel, ernste Verhandlungen zur Beseitigung atomarer Waffen aufzunehmen und an die völkerrechtliche Verpflichtung zu diesen Verhandlungen zu erinnern. In Zeiten der Natoausbreitung nach Osten erscheint dies wichtiger denn je.

Bezirksbürgermeister Andreas Hupke
Bezirksbürgermeister Andreas Hupke, Die Grünen. – Bild: H. D. Hey/R-mediabase.eu

Unter der Teilnahme von Bezirksbürgermeister Andreas Hupke, Grüne, Jörg Detjen, DIE LINKE., und Wolfgang Uellenberg-van Dawen, ehemaliger Vorsitzender des DGB Köln-Leverkusen, wurde die Fahne „Bürgermeister für den Frieden“ gehisst. Dass damit die Stadt Köln und ihre Bürgerinnen und Bürger eine Verpflichtung eingegangen sind „… sich aktiv für eine atomwaffenfreie Welt einzusetzen.“, darauf wies Andreas Hupke hin und führte weiter aus, dass dieses Engagement ist notwendiger den je sei.

Uellenberg van Dawen erinnerte sich, froh gewesen zu sein, dass die Blockkonfrontation 1989 ein Ende nahm und meinte: „Wir haben auch gefordert, dass die Nato aufgelöst wird. Ich denke, es war ein großer Fehler, hier ein westliches Militärbündnis hochgerüstet zu erhalten.“

Rede van Dawens

Audio: Hans-Dieter Hey/R-mediabase.eu

Die Fahne "Bürgermeister für den Frieden".
Bürgermeister für den Frieden. – Bild: H.D. Hey/R-mediabase.eu

Im Jahr 2010 beschloss der Deutsche Bundestag, sich für eine atomwaffenfreie Welt einzusetzen. Die Realität ist eine andere. Die Große Koalition unter Bundeskanzlerin Angela Merkel beteiligt sich an einem hochgradig gefährlichen Aufrüstungskurs der Nato deren Etat, USA nicht eingerechnet, bereits jetzt das 13-fache des Etats Russlands beträgt. Auch die Ausweitung der Nato nach Osten und ihre Manöver tragen nicht dazu bei, den Beschluss von 2010 umzusetzen. Der Kurs der „Großen Koalition“ ist gefährlich und friedensfeindlich.

Artikel drucken

Share This: