Jubel bei den Arbeitsagenturen – Katerstimmung bei den Erwerbslosen

Jobcenter drangsalieren immer wieder. - Bild: Bronisz

Düsseldorf – Zum Arbeitsmarktbericht NRW Dezember 2016: „Während die Chefin der Regionalagentur NRW, Christiane Schönefeld, bei der Vorstellung des aktuellen Arbeitsmarktberichtes NRW für Dezember 2016 nahezu in Jubelstimmung ausbricht, können die Arbeitsmarktzahlen von den erwerbslosen Menschen in NRW nur mit einer Katerstimmung registriert werden„, kommentiert der Sprecher für Arbeitsmarktpolitik im Landesvorstand der DIE LINKE in Nordrhein-Westfalen, Jürgen Aust, die aktuellen Zahlen. Die 695.833 offiziell registrierten arbeitslosen Menschen in NRW sind geschönt, während die tatsächlichen Zahlen von 951.302 arbeitslosen Menschen um ca. 250.000 (!) über der offiziellen Arbeitslosigkeit liegen. Im Neusprech werden sie von der Kategorie ‚Unterbeschäftigung‘ erfasst, um das ganze Ausmaß des Scheiterns der neoliberalen Arbeitsmarktpolitik zu verschleiern. Darunter befinden sich Monat für Monat Alleinerziehende, Ein-Euro-Jobber oder über 58-jährige.

Auch die zahlreichen anderen arbeitsmarktpolitischen Baustellen sind eine Bankrotterklärung. So blieben 2016 auf dem Ausbildungsmarkt 23.078 Bewerberinnen und Bewerber ohne Ausbildungsplatz, die Langzeitarbeitslosigkeit ist trotz ständiger vollmundiger Versprechungen mit ca. 300.000 Langzeitarbeitslosen nahezu unverändert hoch und die Leiharbeitsbranche verzeichnet in NRW mit 200.800 Beschäftigten im Verhältnis zum Vorjahresmonat einen Zuwachs um ca. 10.000 Menschen.

Auch dass die Armutszahlen in NRW beständig steigen, findet keinen Eingang in die Arbeitsmarktberichterstattung. Die im Hartz IV-Bezug registrierten Menschen liegen mit 1.176.042 erwerbsfähigen Leistungsberechtigten und 471.966 Jugendlichen und Kindern um ca. 43.000 (!) Personen über dem Vorjahresstand und sind ein deutlicher Beweis dafür, dass die herrschende Politik nicht in der Lage und auch nicht Willens ist, allen Menschen ein menschenwürdiges Leben zu ermöglichen.

Quelle: Pressemeldung DIE LINKE. NRW

Artikel drucken

Share This:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*