Für eine Politik, in der die Menschen zählen.

Wohnen für alle bezahlbar machen, fordert DIE LINKE. - Bild: Bronisz

Köln – Bereits am 31. Januar wählte DIE LINKE. Köln auf ihrer Kreismitgliederversammlung ihre Direktkandidaten zur Landtagswahl im Mai. Die 42-jährige Wissenschaftlerin und Sozialpolitikerin Caroline Butterwege kandidiert im Stadtbezirk Lindenthal. Der städtische Angestellte und Recht auf Stadt Aktivist Kalle Gerigk, 57 Jahre alt, tritt für die LINKE in Kalk und Nachbarbezirken an. Die 61-Jährige Kochfacharbeiterin und Betriebsrätin Uschi Röhrig kandidiert im Stadtgebiet Mülheim.

In Ehrenfeld und Nippes stellt sich der 50-Jährige Informatiker und Landtagsabgeordnete Daniel Schwerd zu Wahl. Mit dem 48-Jährigen Sozialarbeiter Michael Weisenstein kandidiert ein erfahrener Kommunalpolitiker in Chorweiler und Nachbarbezirken.

Die Journalistin und Verkehrspolitikerin Gunda Wienke kandidiert im Stadtbezirk Innenstadt/Rodenkirchen. – Bild: Bronisz

Die 46-Jährige Journalistin und Verkehrspolitikerin Gunda Wienke kandidiert im Stadtbezirk Innenstadt/ Rodenkirchen und der Kommunalpolitiker und Journalist Dieter Wolf, 67 Jahre alt, stellt sich im Stadtbezirk Porz und Nachbarbezirke zur Wahl.

Für eine Politik, in der die Menschen zählen.

DIE LINKE steht für die Bekämpfung von Armut und für soziale Gerechtigkeit, gegen Rassismus und für Integration und ist Teil der sozialen Bewegung gegen Mietenwucher und Wohnungsnot. Dafür stehen wir als Partei und dafür stehen unsere Kandidatinnen und Kandidaten„, freut sich die Kreissprecherin Angelika Link-Wilden.

Vor allem mit fünf Themen will der Kölner Kreisverband seine Wählerinnen und Wähler überzeugen:

  • mehr Gesamtschulen und gute KITA Plätze in Köln
  • Ausbau des öffentlichen Personennahverkehrs
  • Wohnen für alle bezahlbar machen – Wohnungsnot und Obdachlosigkeit bekämpfen.
  • Geflüchtete willkommen heißen und Integration ermöglichen!
  • Gute Arbeit und Arbeitnehmerrechte!

Artikel drucken

Share This:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*