Fahrplananpassung am „Oberer Komarweg“

Auch am "Oberen Komarweg sollte der Bus öfter fahren - Bild: Bronisz

Zollstock – Besucher des Südfriedhofes klagen schon seit längerer Zeit darüber, dass die Buslinie 131 an der Haltestelle „Oberer Komarweg“ nicht in Einklang mit den Öffnungszeiten des Friedhofs verkehrt. Aus diesem Grund habe ich einen Antrag eingebracht, der diesen Zustand beenden und eine generelle Änderung der Fahrzeiten entlang der Buslinie 131 bringen soll. Die Abfahrzeiten der Linie 131 Richtung Sülz und Sürth stehen in großer Diskrepanz zu den Öffnungszeiten des Friedhofs. Kann man den Friedhof mit der Straßenbahnlinie 12 sehr gut erreichen, hier gibt es zu den Öffnungszeiten keinerlei Probleme, sieht es an der Haltestelle „Oberer Komarweg“ genau anders aus.

Ältere und gehbehinderte Menschen müssen, wenn der letzte Bus abgefahren ist, den oftmals für sie beschwerlichen Weg zurück zum Höninger Platz nehmen, um dort in die Linie 12 einsteigen zu können. Mitunter dauert so ein Weg, je nach Grad der Behinderung, über 20 Minuten. Dies empfinden die betroffenen Bürgerinnen und Bürger als unzumutbar. Hier muss also in naher Zukunft etwas geschehen.

Aus diesem Grund habe ich nun einen Antrag eingebracht, um dieses Problem zu lösen. Der Antrag sieht vor, dass die Verwaltung die KVB AG beauftragt, eine Anpassung ihres Fahrplans zur nächsten Aktualisierung der Fahrpläne vorzunehmen. So sollte die letzte Abfahrt 10-15 Minuten nach Schließung des Friedhofs stattfinden.

Die Wegstrecke und die Fahrzeiten der Busse würden nicht sonderlich verlängert. Die Fahrzeit z.B. würde sich nur unwesentlich, ca. 1 Minute, verändern

Kunden und Angestellte umliegender Discounter, wie z.B. Aldi oder Rewe, würden ebenfalls von einer Änderung der Fahrzeiten profitieren. Sie müssten dann nicht erhebliche Umwege in Kauf nehmen, wenn ihre Wohnungen mit dieser Buslinie in deutlich kürzerer Zeit erreichbar wären. Deswegen habe ich den Antrag so ausgestaltet, dass dieser sowohl für Kunden und Angestellte umliegender Discounter, aber eben auch für Friedhofsbesucher des Südfriedhofs endlich erhebliche Erleichterungen verschafft.

Artikel drucken

Share This: