Ebertplatz – Am Dienstag sprudelts wieder

Die "Wasserkinetische Plastik" wird am Dienstag wieder sprudeln. - Bild: Bronisz

Köln – Für den Brunnen am Ebertplatz heißt es voraussichtlich am morgigen Dienstag, 14. August 2018, wieder „Wasser marsch!“. Die von der Gebäudewirtschaft der Stadt Köln beauftragte Brunnenfirma hat ihre Überprüfungen am heutigen Nachmittag abgeschlossen.

Nach Ablassen des Wassers aus der Brunnenkammer wurde festgestellt, dass sich an den Wänden und auf dem Boden der Kammer eine rund 15 bis 20 Zentimeter hohe Schlammschicht und kleinere Müllreste angesammelt haben. Darunter durch das Wasser gebundener Staub und Sand, Blätter, Papierreste und vereinzelt Plastikteile wie etwa Strohhalme. Viele dieser Teile gelangten durch die umlaufenden Ablaufroste in die Brunnenkammer. Dies ist ein normaler Vorgang. In der Brunnenkammer sind die Pumpen zum Schutz dann nochmals von so genannten Lochkörben umgeben. Die extreme Hitze der vergangenen vier Wochen hat dazu beigetragen, dass sich im Umfeld des Brunnens ein Vielfaches an trockenen Blättern, Gras und kleineren Ästen ansammeln konnte.

Am Ebertplatz sprudelts am Dienstag wieder. – Bild: Bronisz

Der Schlamm mit einer Menge von insgesamt rund drei Kubikmetern wurde von einem Saugwagen entfernt. Im Laufe des Nachmittags erfolgen noch Restarbeiten am Brunnen, danach wird die Kammer wieder mit rund 120.000 Litern Wasser befüllt. Dies nimmt einen Zeitraum von etwa fünf bis sechs Stunden in Anspruch.

Für die Techniker war der im Wasser vorhandene feinste Sand und Staub der Grund dafür, dass der Druck der Pumpen in den vergangenen Tagen nachgelassen hat und der Brunnen nicht mehr wie zu Beginn sprudelte. Selbstverständlich gehören regelmäßige Reinigungen zum routinemäßigen Wartungsauftrag für Brunnen. Nach den Erkenntnissen der vergangenen Tage wird nun offensichtlich, dass diese Reinigung bei dem Brunnen am Ebertplatz häufiger erfolgen muss. Der große Brunnen am Dom wird beispielsweise wöchentlich gesäubert. Damit die Kammer des Eberplatz-Brunnens nicht erneut so stark verschmutzt, wird die nächste Reinigung bereits in zwei Wochen erfolgen.

Die Stadt geht davon aus, dass der Brunnen am morgigen Dienstag, 14. August 2018, wieder eingeschaltet werden kann und der nötige Pumpendruck dann wieder vorhanden ist.

Quelle: Pressemitteilung der Stadt Köln.

Artikel drucken

Share This:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*