Ausstellung Polizeigewalt

Köln – Im Rahmen des Photoszene Festivals 2016 gab es am gestrigen Abend eine Vernissage zum Thema Polizeigewalt im Studio Novo Artspace Köln-Sülz. Eingeladen hatte der Verein R-mediabase e.V., Verband für kritischen Bildjournalismus. Mit ausgewählten Fotos und einer Videoinstallation machte der Verein darauf aufmerksam, dass das Thema „Innere Sicherheit“ eben auch Polizeigewalt umfasst, die sich auch gegen friedliche Demonstranten richtet.

Hans-Dieter Hey, R-mediabase, führt die Gäste in das Thema Polizeigewalt ein. – Bild: Bronisz

Oftmals von den Mainstream-Medien unbeachtet zeigte R-mediabase die andere Seite der „Inneren Sicherheit“. Jene Seite, die sich durch die Polizei gewaltsam gegen Menschen einsetzt, welche sich wiederum für Demokratieerhalt und gegen zum Teil auch demokratiegefährdende Misstände einsetzen. Sei es beim Kohleabbau oder gegen Naziaufmärsche.

Dass diese Art der Polizeigewalt in der Öffentlichkeit weniger Beachtung findet wird offenbar wenn man sich die Berichterstattung in den Medien anschaut. Dort geht es meist nur um (angebliche) Übergriffe gegen die eingesetzten Polizeibeamten, aber weniger um die größtenteils unverhältnismäßigen und oftmals brutalen Übergriffe gegen friedliche Demonstranten. Um so mehr zeigte es sich bei der gestrigen Vernissage, dass es seitens der Öffentlichkeit sehr wohl ein Interesse an diesem Thema gibt. Bereits über 40 interessierte Menschen fanden sich bei der Eröffnung ein, schauten sich die Fotos an und sahen die Videoinstallation. Diese ist unter dem Artikel zu sehen.

Vernissage in der Galerie Novo Artspace. Thema Polizeigewalt und innere Sicherheit.
Vernissage in der Galerie Novo Artspace. Thema Polizeigewalt und innere Sicherheit. – Bild: Bronisz

Nach der Vorstellung der Bilder und der Videoinstallation konnten sich die Besucher bei Wein, Kölsch und leckeren Snacks mit den anwesenden Fotografen austauschen und das Thema diskutieren. Es zeigt sich, dass kritische Gegenöffentlichkeit immer wichtiger wird. Insbesondere in Zeiten, in denen die Demokratie immer mehr, auch durch „Politische Lethargie“ der Bevölkerung, gefährdet wird.

Videoinstallation

© Hans-Dieter Hey/R-mediabase.eu

Artikel drucken

Share This:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*