5. Zollstocker Kulturwochenende – Herausragendes Event

Pan und Syrinx im Pfarrgarten von St. Pius. - Bild: Bronisz

Zollstock – Am Sonntag endete das 5. Zollstocker Kulturwochenende, welcher vom Verein ZollstocKULTUR e.V. ausgerichtet wurde. An 17 verschiedenen Orten innerhalb des Veedels gab es wieder Kunst und Kultur zu bestaunen und zu genießen. Bilder- und Fotoausstellungen gingen einher mit Musik, Theater- und Tanzaufführungen.

So gab es in der Kirche St. Pius Samstag und Sonntag, neben zwei Fotoausstellungen des Bürgervereins Zollstock und dem sozial- und gesellschaftskritischem Medienportal „R-mediabase“, auch eine Theateraufführung „Pan und Syrinx“ und eine Butho-Performance. Im Spielwarenladen „Misi“ auf dem Höninger Weg und dem „Raum für Körper, Geist und Seele – Joymotion“, in der Heinrich-Brüning-Str. konnten Bilder angeschaut werden. An anderen Orten, wie z.B. Bücher Weyer, gab es Lesungen, Kabarett und Konzerte.

Bilderausstellung im Joymotion. – Bild: Bronisz

Eröffnet wurde die Veranstaltung am Freitag Abend im Bürgerhaus Zollstock durch die Initiatorinnen Ellen Muck, Renate Geiter und Barbara Lücke. Drei Frauen, die es geschafft haben, mit ihrem Verein ZollstocKULTUR e.V. Kunst und Kultur im Stadtteil zu etablieren. Auch der Bezirksbürgermeister des Stadtbezirkes, Mike Homann, ließ es sich nicht nehmen, zur Eröffnung im Bürgeraus zu sprechen und den Teilnehmenden Künstlerinnen, Künstlern und Ausstellern, seinen Repekt zu bekunden und weitere Unterstützung der Bezirksvertretung zuzusichern. Mit einem tollen musikalischem Programm von Chansonnerie und Christina Lösch wurde die Eröffnung abgerundet.

Zum diesjährigen Kulturwochenende gab es wieder viel positive Resonanz der Besucherinnen und Besucher. Und es entstand der Eindruck, dass in diesem Jahr das Interesse an diesem Event noch ein wenig höher war, als es schon im letzten Jahr war. Zollstock ist auf dem besten Weg, ein auch für Kunst- und Kulturliebhaber interessanter Stadtteil zu werden.

Zur Bilderstrecke.

Artikel drucken

Share This:

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*